CleanTechNRW – Industrieübergreifende Innovationen für eine nachhaltige Gesellschaft


CleanTechNRW In Nordrhein-Westfalen (NRW) haben sich Wirtschaft und Wissenschaft aus den Bereichen Chemie, Energie, Stahl sowie der Biotechnologie zusammengeschlossen um "CleanTech" voranzutreiben. Alleinstellungsmerkmal von CleanTechNRW sind das Heben von Innovationspotenzialen entlang der vier Industrieschnittstellen Chemie, Energie, Stahl und Bio-Technologie als auch durch die Realisierung von Multiplikationspotenzialen entlang der unterschiedlichen, historisch gewachsenen und heute noch stark ausgeprägten Wertschöpfungskette. Hier spielen KMU und das Handwerk eine tragende Rolle.

Ziel von CleanTechNRW ist es, das Potential zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes sowie des Energieeinsatzes an den Schnittstellen dieser vier Branchen zu erschließen. Der Cluster setzt dabei auf Innovationen in den Bereichen Energie- und Wärmespeicher, Energie-, Material- und Ressourceneffizienz sowie auf die Steigerung der Nachhaltigkeitskompetenzen, zum Beispiel durch ganzheitliche Innovations- und Lebenszyklusanalysen.

"CleanTech" steht für den Einsatz neuartiger Verfahren, Produkte und Dienstleistungen, welche Leistung sowie Effizienz steigern, natürliche Ressourcen schonen und gleichzeitig Kosten und Energieverbrauch nachhaltig reduzieren. Dabei stehen Fragen nach den richtigen Technologien und Kompetenzen ebenso im Vordergrund wie die Frage nach dem besten Weg hin zu einer "Low Carbon Society".